Seite zu Lesezeichen hinzufügen

Ferienwohnung Apartment Silvia, Ferdinand-Weiß-Str. 69, Freiburg

Ferienwohnung Silvia, Ferdinand-Weiß-Str. 69, Freiburg

1 Zimmer-Nichtraucher-Wohnung mit kleinem Balkon und kostenlosem Internetzugang mit WLAN (ohne Gewähr) im EG, Hochparterre in 30 km/h Zone, (verkehrsberuhig) im Stadtteil Stühlinger für bis zu 3 Personen in zentraler Lage. Das Doppelbett ist 180 x 200 cm groß. Die Betten sind trennbar, die Mittelkonsole kann dazwischen gestellt werden. Die Schlafcouch ist ca. 80 x 200 cm groß. Neuer 43 " TV, Radio. Separate Küche mit  kleinem Balkon, Kaffeemaschine, Toaster, Herd, Minibackofen, Kühlschrank,Wasserkocher. Badewanne mit Duschmöglichkeit, Fön.Im Keller steht Ihnen zur kostenlosen Nutzung eine Waschmaschine zur Verfügung. Parkplätze auf den Straßen vor dem Haus gegen Gebühr vorhanden, Pkw-Stellplatz gegen Gebühr, Fahrradkeller. Dusch-Hand-Geschirrtücher und die Bettwäsche werden gestellt. Vor dem Haus gibt es öffentliche Verkehrsmittel (Bus), ca. 400 m zur Straßenbahn, 15 Minuten ins Zentrum. Discounter, Restaurants, Banken, Ärzte, Café, Bäcker ca. 800 m, Zentrum ca. 1 km, Uni-Kliniken, Kinder-Klinik ca. 1 km, Autobahn A5 ca. 4 km, kein Frühstück, nur Übernachtung. PKW-Stellplatz auf dem Grundstück zusätzlich buchbar.

Der Stühlinger ist ein westlich der Altstadt gelegener Stadtteil von Freiburg im Breisgau mit rund 15.700 Bewohnern (Stand 12/2013). Er ist aufgeteilt in die zwei Stadtbezirke Stühlinger-Eschholz und Alt-Stühlinger. Im Osten wird er begrenzt durch die Bahnanlagen der Deutschen Bahn AG mit dem Hauptbahnhof, im Süden durch einen kleinen Fluß names Dreisam, im Westen durch die Gleise der Güterbahnstrecke und im Norden grenzt er an den Stadtteil Brühl. Von 1967 bis 2014 wurde der nördlich der Breisacher Bahn gelegene Stadtbezirk Stühlinger-Beurbarung verwaltungsmäßig ebenfalls zum Stadtteil gezählt, jedoch gehört jener seit dem 01. Januar 2015 zum Stadtbezirk Brühl-Beurbarung. Das Gebiet des heutigen Stühlingers war früher zum Teil sumpfiges Feld- und Wiesengelände. Bauern aus Betzenhausen nutzten mit ihren Wagen auf dem Weg zum Münstermarkt den „Mittelheuweg“, der ungefähr der heutigen Stadtbahntrasse entsprach. Die Herren von Stühlingen besaßen einen Teil der landwirtschaftlich genutzten Flächen. (Quelle Wikipedia)

Bilder